Samstags im Drogeriemarkt

An der Kasse: Die freundliche Kassiererin fragt mich, ob ich noch ein Heftchen mitnehmen möchte. Sie zeigt dabei auf ein wirklich ganz schön dickes Werbeheft. „Für Sonntag“, meint sie. Jetzt werde ich doch neugierig. Vielleicht eine spannende Sonntagsbeilage? Ein besonderes Ereignis? „Wieso Sonntag?“, frage ich also. „Na weil man da doch Zeit hat, zum Lesen!“,  erklärt sie.

Jetzt bin ich doch verblüfft. Ich stelle mir vor, wie ich auf meinem (nicht existierenden) Sofa sitze und genüsslich die Preise für Deostifte und Duschgels vergleiche und dabei ins Träumen gerate … soll ich vielleicht doch eins mitnehmen?

Ein Kommentar

  1. Ja, und wenn ich dann ganz viel Zeit habe, so im Urlaub sagen wir mal, dann lese ich auch noch die Apothekenrundschau und den neuen Ikea-Katalog! Bei uns zuhause gab es früher noch die Bäckerblume und ein ähnlich qualitätvolles Blatt vom Metzger. Guten Appetit!

    am 02. 12. 2006 um 09:22 Uhr von Albano Steglitzowski

Der Beitrag wurde am 25. November 2006 um 12:35 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Alltag gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Download bei Kostenlose Deutsche Wordpress Themes