Immer teurer

Gestern beim Bäcker: Manchmal mache ich einen kleinen Umweg und gehe genau zu diesem Bäcker; einige der Brote sind richtig gut. Ich kaufe eins davon. Ich bezahle. Und werde sehr nachdenklich. Moment mal, 2,63 € für das Brot? Freundlich frage ich nach, ob sich irgendwas an den Preisen geändert hat – man weiß ja nie, vielleicht ist das nur die ulkige Idee des Tages oder sowas. Ist es nicht. „Ja, am 1. November wurden hier die Preise erhöht.“ Als die Verkäuferin das sagt, senkt sie verlegen den Blick und wird dann ganz geschäftig. So ist das also. Während alle auf die schlimme Steuererhöhung im nächsten Jahr blicken, werden hier schon mal 50 Cent auf ein Brot draufgeknallt. Schubweise schluckt das Volk das eher, oder?

Heute beim Frühstück schneide ich sehr bedächtig die ersten Scheiben vom neuen, wertvollen Brot. Andächtiges Kauen. Vor meinem geistigen Auge Menschen, die sich beim Anblick des Brotpreises abwenden müssen. Ich auch, wenn das so weitergeht. Zu teuer.

Beim türkischen Bäcker gegenüber kostet ein Laib noch 99 Cent. Wie dachte sich das die ahnungslose Marie-Antoinette? Dann sollen sie eben Weißbrot essen!

Die wurde dann aber geköpft.

Momentan sind keine Kommentare erlaubt.

Der Beitrag wurde am 29. November 2006 um 8:27 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Alltag gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Download bei Kostenlose Deutsche Wordpress Themes