Nächtliches Neukölln

Ich glaube wirklich, dass der einsame Wanderer und auch eine schüchterne Wanderin nachts hier sicherer ist als in so manchem biederen süddeutschen Städtchen, wo sich „anständige Leute“ nachts eben nicht mehr rumtreiben. Hier ist alles normal, hier dürfen auch Kinder noch um Mitternacht die Karl-Marx-Straße erkunden und jeder ist im Grunde froh, nicht blöd angelabert zu werden. Auch die Mitglieder der Jugendgang, die ich vorhin bewundern durfte. Die ziehen halt noch ne Runde um den Block! Und ich gehe gemütlich meiner Wege, ohne Angst.
(Vielleicht kann ich in Zukunft doch Maschinenpistole, Sonnenbrille und Perücke zu Hause lassen?)

2 Kommentare

  1. Ich will ein Foto!

    liebe Grüße

    Matt

  2. Ha! Also die Fotos mit der blauen Perücke und der eckigen Monsterbrille, die hier massig rumliegen, die kriegste nicht zu Gesicht, Matt!!!

Der Beitrag wurde am 13. Januar 2008 um 23:37 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Alltag gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Download bei Kostenlose Deutsche Wordpress Themes