Albtraum einer Lehrerin

Was, wenn sich plötzlich alle gegen die Lehrerin wenden würden? Wenn sich die Schüler weigern würden, das Buch zu öffnen, den Text anzusehen, die Übungen zu machen? Chaos und Anarchie! Vielleicht ist sie an diesem Tag müde und erkältet. Sie betritt das Klassenzimmer und ihre (übrigens erwachsenen) Schüler haben schon diesen seltsamen, erwartungsvollen Blick! Dann gehts los. Einer wirft gelassen sein Kaugummipapier auf ihren Tisch. Eine setzt ihre Ohrstöpsel ein, um kreischende Musik zu hören. Zwei sinken auf die Tischplatte und schlafen ein. Und währenddessen bemüht sich die da vorne verzweifelt, die Aufmerksamkeit ihrer erlesenen Gäste zu erringen. Nichts. Kein Erfolg. Irgendwann bricht sie schluchzend zusammen, oder sie verlässt den Raum.
Und was weiter? Grinsen auf den Gesichtern der Zurückgebliebenen. April, April! Oder so was Mieses.

Nur gut, dass das nur ein Traum ist. In Wirklichkeit hängen sie natürlich an ihren Lippen und der Unterricht ist ein einziges Fest der grammatikalischen und sonstigen Erleuchtung!

Momentan sind keine Kommentare erlaubt.

Der Beitrag wurde am 31. Januar 2007 um 17:54 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Fiktion gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Download bei Kostenlose Deutsche Wordpress Themes