Winzlingskrimi

27. Oktober 2009 um 17:08 Uhr

Seine Hand zitterte, als er die Waffe auf den Mann richtete. Jetzt nur nicht die Nerven verlieren! Alles hing von den nächsten Sekunden ab, alles. Ob Gundi zu ihm zurückkehrte. Ob er die Wohnung behalten konnte. Und ob er einfach genug Geld hätte, um weiterzuleben!
Er drückte ab.

Kategorie Fiktion | Kommentare deaktiviert für Winzlingskrimi

Ganz kleines Liebesdrama

um 16:59 Uhr

Sie starrte auf die Tasten ihres Mobeltelefons, bis die Augen zu tränen anfingen. Er antwortete nicht. Wieder nicht. Keine Reaktion, nur böses, kaltes Schweigen. Sie hatte es geahnt! Sicher saß er schon mit dieser oberdämlichen Sandy im Eiscafé. Sicher hielten die beiden Händchen, während sie hier fast starb vor Sehnsucht. Er hatte sie ja gar nicht verdient! Ja, sie würde Schluss machen, ihr Entschluss stand fest, sie würde es ihm so richtig fett reinwürgen. Er sollte genauso leiden wie sie!
„Ja, hallo? Bist du’s, Kleine?“ Es machte ein kleines „Pling“ in ihrem Herzen. „Hey du, ich hatte solche Angst, du könntest …“ – „Na hör mal. Ich hab gerade Prüfung gehabt! Sehen wir uns nachher?“ Sie schmolz dahin. Alle bösen Gedanken waren vergessen. Oh ja, er war ihre große Liebe, und nichts würde sie auseinanderbringen!

Kategorie Fiktion | Kommentare deaktiviert für Ganz kleines Liebesdrama

Klein, aber fein

um 16:50 Uhr

Man könnte eine Mini-Liebesgeschichte erfinden, den Winzlingskrimi, das Tropfen-Drama: Klein muss es sein, und alle Merkmale seiner großen Kollegen haben. Nur aber so klein, dass man das Werk mal eben in der U-Bahn vom Handy ablesen kann.
Und wenn mir dann jeder Leser einen Euro pro Drama zahlen würde, was wär das fein!

Kategorie Fiktion | Kommentare deaktiviert für Klein, aber fein

Treptow

6. Oktober 2009 um 17:51 Uhr

Na denn – die Baumschulenstraße wird es sein! Der Mietvertrag ist unterschrieben, Gratulationen werden aber gerne noch unter der alten Adresse angenommen: Mit den freudigen Angeboten zur Umzugshilfe, versteht sich.

Kategorie Alltag | Kommentare deaktiviert für Treptow

Baumschulenweg

1. Oktober 2009 um 23:01 Uhr

Wer da wohnt, wohnt in der „Baume“ und hat alles: Den netten Einkauf, den Wald, die Spree und bald den schönsten S-Bahnhof der Stadt. Und wir dann direkt den Blick darauf. Auf in die Baumschulenstraße!

Kategorie Alltag | Kommentare deaktiviert für Baumschulenweg

Wie jetzt, wo liegt denn Mariendorf?

um 22:57 Uhr

Keine Ahnung. Wir werden es wohl nie wirklich erfahren, da dort eine gewisse Hausbesitzerin zwar ihre Wohnungen durch verschiedene Makler, die nichts voneinander wissen, anbieten lässt, sie dann hinterher aber doch lieber irgendwelchen Bekannten zuschanzt. Nee, nach Mariendorf ziehen wir nicht.

Kategorie Alltag | Kommentare deaktiviert für Wie jetzt, wo liegt denn Mariendorf?
Download bei Kostenlose Deutsche Wordpress Themes